02452 9671168

buero@werkbank-hs.de

Eine Homeworkerin, die gerne auch Coworkerin ist

In unserer Reihe „Unsere Coworker/innen“ möchten wir euch heute die Homeworkerin Weronika Herbut-Tholen vorstellen, die eigentlich zuhause im Homeoffice in Gangelt arbeitet, aber gerne regelmäßig die Atmosphäre unseres Coworking-Space genießt.

In unserer Reihe „Unsere Coworker/innen“ möchten wir euch heute eine Homeworkerin vorstellen, die regelmäßig die Atmosphäre unseres Coworking-Space genießt. 

Weronika Herbut-Tholen ist FBA Amazon-Verkäuferin, Internet-Marketerin und zukünftige Heilpraktikerin für Psychotherapie. Zudem bezeichnet sich selbst als Familienmanagerin mit 2 Kindern. Zu ihren Kunden zählen bewusste Frauen, die ihren Füßen gerne was Gutes tun wollen und gesunde Barfußschuhe tragen.

Weronika arbeitet eigentlich zuhause im Homeoffice in Gangelt und managed von dort die Verkäufe von Barfußschuhen und anderen Artikel aus dem Bereich Fußgesundheit u.a. bei Amazon und eBay.
Da für eine Internet-affine Powerfrau wie Weronika jeder Platz mit einem Internetanschluss als Arbeitsort geeignet ist, besucht sie regelmäßig unsere Werkbank, wenn ihr mal wieder zuhause die Decke auf den Kopf fällt. 

„Arbeiten in Werkbank ist für mich ideale Abwechslung zum Homeworking. Hier habe ich gute Möglichkeiten, um Termine mit Kunden und Vertretern zu planen. Die schönen Räumlichkeiten und die netten Leute steigern meine Lust, ab und zu in dem Coworking-Space zu arbeiten. Ich fühle mich hier wohl und komme gerne hier arbeiten“, erzählt die gebürtige Polin.

Gefunden hat sie uns über eine Recherche im Internet. „Ich habe mehrere Anfragen an verschiedene Coworking-Spaces geschickt und von der Werkbank das beste Angebot bekommen. So habe ich ganz schnell hier mein Platz gefunden“, so Weronika weiter, die mit einer 10er Karte unsere Räumlichkeiten nutzt. 

Das Beispiel Weronika zeigt, dass es besser ist, nicht immer alleine im Homeoffice zu arbeiten, sondern die Arbeit im Coworking-Space mit anderen Menschen durchaus Vorteile hat. Wann kommst du uns besuchen, um hier zu arbeiten?

Zur Artikelübersicht