02452 9671168

buero@werkbank-hs.de

„Höhle der Löwen“-Gründer Max Rongen beim Gründerstammtisch

Beim letzten Gründerstammtisch im Kreis Heinsberg am 14.11. war „Höhle der Löwen“-Gründer Max Rongen aus Heinsberg der „Stargast“ und erzählte locker cool von seinen Erlebnissen während der Sendung, vom Deal mit Investor Ralf Dümmel und was danach geschah.

Gesunde, kalorienarme Proteinriegel ganz einfach selbst mischen – das ist die Idee des heute 18-jährigen Unternehmensgründers Max Rongen aus Heinsberg. Er gründete mit seinem Vater das Unternehmen „Plantbreak“ und begeisterte jüngst in der VOX Sendung "Höhle der Löwen" den Investor Ralf Dümmel, der mit ihm einen Deal einging. 50.000 € für 25% Geschäftsanteile bekam Max und DS Produkte.

Beim letzten Gründerstammtisch im Kreis Heinsberg am 14.11. war Max der „Stargast“ und erzählte locker cool von seinen Erlebnissen während der Sendung und was danach geschah.

Seit dem Einstieg von Dümmel sei das Geschäft richtig abgegangen, erzählt er den Anwesenden in der Werkbank. Dümmel und sein Unternehmen DS Produkte gaben dem Heinsberger Gründer nicht nur das Kapital, sondern vor allem auch Kontakte und Know-how. Vom Markenaufritt über die Perfektionierung der Rezeptur bis zur Listung bei verschiedenen Einzelhandelsketten wie netto habe das Dümmel-Team ihn unterstützt. Kontakte und Netzwerk, das wäre das A und O für den Erfolg. Dümmel ist ein Türöffner.

Foto: Plantbreak

Besonders der coole Auftritt nicht beim Pitch in der Höhle der Löwen, sondern auch beim Gründerstammtisch (was man zugegebenermaßen kaum vergleichen kann) hat die Gründer aus Heinsberg imponiert. Max ist ein Jungunternehmer von Mustergüte. Er habe eine Geschäftsidee, die er konsequent verfolgt, verteidigt und sich echt dafür reinhängt.

Natürlich macht sich Max jetzt schon Gedanken über die langfristige Zukunft. „Alleine mit seinen Backmischungen“ könne sein Unternehmen langfristig nicht überleben, Er habe schon viele Ideen, die er natürlich nicht verraten hat

Zur Artikelübersicht