02452 9671168

buero@werkbank-hs.de

Raus aus dem Stau, rein in den Coworking-Space

Rund 745.000 Staus bildeten sich laut ADAC Staudatenbank im Jahr 2018. Die Gesamtlänge der Staus summierte sich auf eine Gesamtlänge von rund 1.528.000 Kilometer. Eine Gruppe, die ganz besonders unter diesen wahnsinnigen Staus leidet, sind die Berufspendler, die jeden Tag vom Land in die Städte zu ihrem Arbeitsplatz pendeln. Coworking könnte hier eine Alternative sein.

Rund 745.000 Staus bildeten sich laut ADAC Staudatenbank im Jahr 2018. Das sind etwa 3 Prozent mehr als 2017. Die Gesamtlänge der Staus summierte sich vergangenes Jahr auf eine Gesamtlänge von rund 1.528.000 Kilometer – ein Plus von 5 Prozent.
Im Schnitt bildete sich damit jeden Tag eine Blechlawine von knapp 4200 Kilometern. Insgesamt mussten Autofahrer in diesem Jahr rund 459.000 Stunden (Zirka 52 Jahre!) im Stau ausharren und damit ähnlich häufig wie 2017. 
Eine der Hauptursachen scheint neben dem leichten Anstieg der Baustellenzahl (3 Prozent gegenüber Vorjahr) vor allem die um 0,4 Prozent gestiegene Kfz-Fahrleistung. (Quelle ADAC)

Eine Gruppe, die ganz besonders unter diesen wahnsinnigen Staus leidet, sind die Berufspendler, die jeden Tag vom Land in die Städte zu ihrem Arbeitsplatz pendeln. 
Laut des aktuellen Stau-Rankings des Kartenherstellers TomTom finden wir unter Deutschlands staureichsten Städten morgens mit dem Ruhrgebiet West, Bonn, Köln drei NRW-Städte und abends neben drei genannten mit Düsseldorf und Münster gleich fünf NRW-Städte unter den Top 10. 

Coworking als Alternative zum Pendeln

Uns ist klar, dass nicht jeder Pendler auf NRWs Straßen jetzt die Autobahn meiden und in einen Coworking-Space ausweichen kann. Dennoch gilt das Coworking als eine mögliche Alternative zum Pendeln und zum im Stau stehen. 
Zumindest für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nicht an einer Maschine stehen oder spezielles Arbeitsgerät benutzen, könnte ein Büroarbeitsplatz in der Nähe des Wohnortes viele Vorteile bringen.

Einerseits werden unproduktive Zeiten im Stau vermieden, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer könnten in dieser Zeit bereits arbeiten. Andererseits ist bewiesen, dass im Stau stehen aggressiv macht, Stress verursacht und zu einem höheren Krankheitsrisiko bis zum Burnout führen kann. 
Die Sorgen vieler Arbeitgeber, die bei einem Homeoffice teilweise berechtigt sind, werden bei einem professionell ausgestatteten Arbeitsplatz in einem Coworking-Space, ausgeräumt. Während viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zuhause keinen richtigen Arbeitsplatz mit gesetzeskonformer Arbeitsplatzausstattung, ausreichender Sicherheit und Ruhe vorfinden, bietet ein Coworking-Space wir die Werkbank all dies. Durch die Flexibilität bei der Schreibtisch-Buchung könnten sogar nur bestimmte Tage auf den Arbeitsplatz im Coworking-Space ausgewichen werden. 

Pendler im Kreis Heinsberg

Der Kreis Heinsberg ist durch seine Nähe zu den Großstädten Mönchengladbach, Düsseldorf und Köln vor allem im östlichen Teil sehr beliebt bei Pendlern, die auf dem Land leben wollen und in der Stadt arbeiten. Leider werden die Staus rund um diese Städte immer heftiger, sodass ein morgendliches Pendeln in die entgegengesetzte Richtung nach Heinsberg eine echte Wohltat darstellt. 

Unser Rat: Raus aus dem Stau und rein in die Werkbank. 

Bild von Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Zur Artikelübersicht